1. September 2018
19:00 Uhr

Begegnung mit Catherine Millet

Institut français de Hambourg
1. September 2018
19:00 Uhr

Im Rahmen der Langen Nacht der Literatur

Seit „La vie sexuelle de Catherine M.“ ist die Autorin Catherine Millet für ihr offenes, auto-biographisches Schreiben bekannt. Neben „Eifersucht“ erschien vor kurzem „Traumhafte Kindheit“, wo Catherine Millet die Momente analysiert, die sie geprägt haben. In „Aimer Lawrence“ wirft Catherine Millet ihren versierten Blick auf diese « androgyne Schreibweise » (Anaïs Nin) mit der D.H. Lawrence Lady Chatterley zum Leben erweckt. Catherine Millet ist Expertin für moderne Kunst und seit 1972 Chefredakteurin der Kunstzeitschrift artpress.

Moderation und Dolmetscher: Alexander Solloch, Literaturredakteur bei NDR Kultur

in französischer Sprache mit Übersetzung ins Deutsche

Eintritt: 10 Eur, nur Abendkasse, Platzreservierung unter: brigitte.zinke@institutfrancais.de

Veranstalter: Institut français de Hambourg, in Kooperation und mit Untersützung der Kulturbehörde Hamburg und dem Literaturhaus Hamburg

www.langenachtderliteratur.de

 

Das könnte Sie auch interessieren

Samstag 01 Sep 2018 - 19:00
Samstag 08 Sep 2018 - 20:00
Donnerstag 13 Sep 2018 - 19:00